Tuina - IngridTCMneu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tuina

TCM Therapie


Tuina ist die manuelle Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie unterscheidet sich von anderen manuellen Therapien wie Chiropraktik, Osteopathie oder Physiotherapie allerdings fundamental. Bei diesen Therapieformen wird vor allem der verletzte oder geschädigte Muskel oder Knochen behandelt.


Tuina jedoch hat eine völlig andere Herangehensweise: zunächst wird auch hier eine fundierte Diagnostik durchgeführt, ganz genau so, wie z.B. auch vor einer Akupunkturbehandlung. Basierend auf dem Ergebnis dieser Diagnostik wählt der Behandler aus den 361 Akupunkturpunkten bzw. Körperregionen die Punkte aus, die eine heilende Wirkung auf das zugrunde liegende Krankheitsbild haben. Diese Punkte werden dann manuell stimuliert: es wird gerieben, gestrichen, gedrückt, gezwickt, geschoben, geknetet...

So verwundert es dann auch nicht, dass mit Tuina ein weitaus größeres Spektrum an Krankheiten behandelt werden kann, als mit Chiropraktik & Co., beispielsweise:

1. Allgemeinerkrankungen: Kopfschmerzen, Schwindel
2. Atemwege: Infekte, Asthma
3. Herz-Kreislauf: Hypertonie, koronare Erkrankungen
4. Verdauungstrakt: Magenerkrankungen, Durchfall + Verstopfung
5. Gallenblase: Entzündungen
6. Urologie: Infekte, Inkontinenzen
7. Gynäkologie: Zyklusstörungen, Klimakterische Beschwerden
8. Sinnesorgane: Konjunktivitis, Sinusitis, Hörstörungen
9. Bewegungsapparat: Zerrungen, Schmerzen allgemein, Verspannungen

Dieses umfangreiche Behandlungsspektrum - und das alles "nadelfrei" ! - macht Tuina auch zu einer idealen Therapiemöglichkeit für Kinder.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü