Was ist TCM? - IngridTCMneu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was ist TCM?

TCM allgemein


Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein ganzheitliches medizinisches System, das Diagnoseverfahren und vielfältige Therapieformen umfasst.

Die Ursprünge der TCM datieren bis 2.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung, reichen also über 4.000 Jahre zurück! Das (heute noch gültige!) Grundlagenwerk der Traditionellen Chinesischen Medizin, der "Gelbe Kaiser", stammt ungefähr aus dem Jahr 300 vor Christus, ist nunmehr also mehr als 2.300 Jahre alt. Seither wurde und wird diese Medizin immer weiter entwickelt. Die Diagnosemöglichkeiten reichen von den traditionellen Verfahren der Zungen- und Pulsdiagnostik sowie der klassischen Befragung (Anamnese) und Abtasten bis zur heute möglichen elektrischen Messung von Akupunkturpunkten im Ohr.

An Behandlungsverfahren stehen nach heutigem Stand des Wissens 5 Behandlungsverfahren zur Verfügung, die im allgemeinen als die "Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin" bezeichnet werden:  Akupunktur ,  Qi Gong,  Kräutermedizin,  Ernährungsmedizin und  Tuina.

In der TCM wird davon ausgegangen, dass die im Körper wirkenden Kräfte Yin und Yang in Harmonie sind, ausgeglichen sind. Wird diese Harmonie gestört, kann sich daraus eine Krankheit entwickeln. Wie in der Schulmedizin auch, hat sich die Chinesische Medizin von dem menschlichen Körper und seinen Organen eine Theorie der Funktionsweise und des Zusammenspiels dieser Organe gemacht - die Zang-Fu Theorie. Krankheiten werden allerdings nicht als "Burnout" oder "Grippe" bezeichnet, sondern als "Syndrom", z.B. als Beschreibung des Organs mit der festgestellten Erkrankung (z.B. Milz-Qi-Mangel) oder mit der Ursache dieser Krankheit (z.B. Wind-Kälte schädigt die Lunge).

In der Zang-Fu Theorie wird dabei hoher Wert auf das Zusammenspiel der einzelnen Organe gelegt und diesbezügliche Störungen analysiert. Es wird also nicht das einzelne Symptom angesehen, sondern die Funktionsfähigkeit aller Organe. Es ist wie bei einem Orchester - spielt ein Instrument falsch, leidet das gesamte Klangbild. Ziel ist ein harmonisches Miteinander aller einzelnen Teile. Dies verstehen wir darunter, wenn wir die TCM als ganzheitliches System bezeichnen. Nicht das vielleicht oberflächliche Symptom wird dann letztlich auch behandelt, sondern die grundlegende Disharmonie im System Mensch wird gesucht und möglichst wieder ins Gleichgewicht gebracht.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü